Onlinetour Weil am Rhein
Kulturtermine
Ausstellungen
Stadtführungen
Ausflüge
KULTURTERMINE
AUSSTELLUNGEN
STADTFÜHRUNGEN
AUSFLÜGE

Stadtführungen 2016

Vorwort

Folgt!

 

Sonntag, 28. Februar 2016
Uhrzeit 16.00 Uhr
(1 Stunde)
„Zeitzeugen“ berichten aus Alt-Weil

Treffpunkt: Gewölbekeller, Altes Rathaus, Hinterdorfstraße 39
 
Dokumentarfilmer: Dieter Zöbelin

Über zwanzig Alt-Weiler erzählen von ihren Kindheitserinnerungen aus Alt-Weil als die ersten Wasser- und Stromanschlüsse in die Häuser gelegt wurden, das erste Radio in der guten Stube stand, wie sie die Schul-, Lehr- und Kriegsjahre als Jugendliche erlebten, es noch den Tante-Emma-Laden gab und vieles mehr. Ein Wiedersehen mit vielen bereits Verstorbenen aus Alt-Weil wie Emma Paolini, Irene Fivaz, Frieda Lacher, Karlfrieder Elsner, Hildegard Mehlin, Fritz Wüst.
   
Sontag, 13. März 2016
Uhrzeit 15.00 Uhr
Weil-Otterbach  - neu

Treffpunkt: tsb Tennis- und Squash-Center,
Holzmattenweg 13, Weil-Otterbach
Stadtführerin: Hildegard Vierhuff-Bocks

Dieser kleine dreieckige Weiler Ortsteil direkt an der Schweizer Grenze weist schon im Mittelalter eine vielseitige Geschichte und Verbundenheit mit seinen Nachbarorten Basel und Weil auf. 1936 wurde dann die Siedlung „14 Linden“ gegründet, die bis heute den Charakter des Ortsteils prägt. Hildegard Vierhuff-Bocks wird bei einem Spaziergang durch die Siedlung deren geschichtliche Eckdaten erläutern, auf die Baustruktur und deren Veränderungen eingehen und vom engagierten Zusammenleben ihrer Bewohner sprechen.
   
Sonntag, 29. März 2016
Uhrzeit 15.00 Uhr
Kindheit in der Constantin-Hierl-Siedlung
Treffpunkt: Ecke Märktweg/ Heldelinger Straße, Haltingen
Stadtführerin: Susi Engler

Im Juni vor 75 Jahren wurde das Haltinger Oberdorf fast komplett zerstört. Für die dadurch obdachlos gewordenen Familien wurden Notunterkünfte errichtet. Diese Siedlung wurde nach dem Obersten des Reichsarbeitsdienstes Constantin Hierl benannt. Susi Engler hat Kindheitserinnerungen von Zeitzeugen gesammelt, die in dieser Constantin-Hierl-Siedlung, im Volksmund „Baracke“ genannt, gelebt haben.
Samstag, 23. April 2016
Uhrzeit 17.00 Uhr
Weil auf Bier, das lob‘ ich mir…
500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot  - neu


Treffpunkt: Vor dem Gasthaus Schwanen, Hauptstraße 121, Alt-Weil
Stadtführer: Siegert Kittel

Bier ist das älteste nachgewiesene alkoholhaltige Getränk der Menschheit und das liebste alkoholische Getränk der Deutschen. In Deutschland entwickelte sich eine kontinuierliche Brautradition, die in dem Reinheitsgebot von 1516 mündete, das bis heute gültig ist. In Weil am Rhein gibt es (fast) keine Biertradition, trotzdem oder gerade deswegen widmet sich dieser Spaziergang der Kulturgeschichte des Biergenusses und wie das Bier hier in dieser Weingegend Fuß fassen konnte. Die wenigen Bier-Spuren vor Ort werden aufgegriffen und erläutert. Siegert Kittel garniert diesen Spaziergang mit literarischen Einwürfen und Betrachtungen zum Biergenuss, der mit dem fakultativen Besuch einer Bier ausschenkenden Lokalität endet.
Sonntag, 15. Mai 2016
Uhrzeit 15.00 Uhr
Kindheit in den „Baracken“

Treffpunkt: Ecke Märktweg/Heldelinger Straße, Haltingen
Stadtführerin: Susi Engler

Susi Engler stammt aus einer Familie, die eine Weile in den Baracken gelebt hat. Sie hat Kindheitserinnerungen und Anekdoten ihrer Verwandtschaft und anderer Zeitzeugen zusammengetragen.
   
Dimanche, 22.05.2016
15
h
Ötlingen – un village alémanique – en français

Rendez-vous: Sur la place derrière l’église St. Gall, devant le monument “Hermann Daur”
Guide: Sigrid Droguet

Un village alémanique et à la fois un village d’art
   
Sonntag, 05. Juni 2016
Uhrzeit 15.00 Uhr
80 Jahre Haltinger Winzerkeller - neu

Treffpunkt: Eingang Rathaus, Große Gaß 5, Haltingen
Stadtführerin: Susi Engler

Am 5. Juni 1936, also genau vor 80 Jahren, wurde der Grundstein der Haltinger Winzer gelegt. Susi Engler erzählt von den Gründervätern der Winzergenossenschaft Haltingen, der Zerstörung des Rebbergs im Krieg, der Wiederbepflanzung des Rebbergs und dem Neubau des Winzerkellers. Damit es nicht zu trocken wird, gibt es im Anschluss eine Kostprobe vom Haltinger Wein.
   
Sunday, June 5, 2016
15:30 pm
The Haltingen Winery’s 80th Anniversary – in English - neu

Meeting Point:  In front of Haltingen’s “Rathaus”, Große Gaß 5
Tour guide: Erik Wade

This tour will speak of the founding fathers of the Wine Cooperative Haltingen, destruction of the vineyards during the war, the subsequent replanting and the building of the new wine cellar… So that it isn’t too dry, the tour will include a small taste of Haltingen wine. This tour is basically the same tour as above, but conducted in English by a native English speaker. 
   
Sonntag, 26. Juni 2016
Uhrzeit 16.00 Uhr
Kiesgrube Käppelin –
Von einer Kulturlandschaft zum überregional bedeutenden Naturschutzgebiet - neu


Treffpunkt: Trinationales Umweltzentrum im Hadid-Pavillon LF1, Mattrain 1 Gastführer: Thomas Schwarze

Im Süden der Stadt Weil am Rhein liegt ein ehemaliges Kiesabbaugebiet. Die rekultivierten Bereiche werden heute von den Weiler Bürgerinnen und Bürgern als beliebter Erholungsraum genutzt. Für seltene und gefährdete Pflanzen und Tiere ist das ebenfalls hier liegende Schutzgebiet „Kiesgrube Käppelin“ eines der wichtigsten Rückzugsräume im Dreiländereck. Auf einer „Zeitreise“ wird der Biologe Thomas Schwarze die Veränderung der Landschaft von den damaligen Streuobstwiesen über den Kiesabbau seit den 1920er Jahren bis zur Unterschutzstellung der Kernzone vorstellen. Nach diesem geschichtlichen Rückblick stehen das Schutzgebiet, seine Bedeutung für die einheimische Pflanzen- und Tierwelt und die notwendige Pflege durch das Trinationale Umweltzentrum im Blickpunkt. Auf dem Besucherlehrpfad werden einige der hier vorkommenden Arten und ihre oft faszinierenden Anpassungen an den Lebensraum Kiesgrube gezeigt. Wichtig: Wetterangepasste Kleidung und für Kieswege geeignete Schuhe.
Sonntag, 17. Juli 2016
Uhrzeit 16.00 Uhr
Friedlingen im Wandel - neu

Treffpunkt: Rheincenter, vor dem Haupteingang, Friedlingen Stadtführerin: Rena Hadji-Cheykh

25 Jahre Rheincenter und Rheinparkerweiterung, Schetty-Villa und Glashaus. Was ist geblieben, was hat sich verändert und was wird zukünftig sein?  Das alles wird Rena Hadji-Cheykh bei einem Spaziergang betrachten und vielleicht zu ganz neuen Erkenntnissen führen.
   
Sonntag, 11. September 2016
Uhrzeit 16.00 Uhr
 
Vor 225 Jahren – Ein neues Kirchenschiff wird eingeweiht - neu

Treffpunkt: Lindenplatz vor der evangelischen Kirche
Stadtführerin: Rosemarie Stern

Die Weiler Dorfbewohner und Kirchenbesucher aus der Umgebung hatten kaum mehr Platz im alten baufälligen Kirchlein. Sie mussten zum großen Teil in den Kirchengängen stehen und sogar außerhalb der Kirche auf den Friedhofsmauern und Gräbern sitzen. Rosemarie Stern erzählt die Geschichte,  wie die Weiler zu ihrem jetzigen Kirchenschiff kamen, das im Jahre 1791 eingeweiht werden konnte und  in diesem Jahr seinen 225. Geburtstag feiern darf.
   
Sonntag, 16. Oktober 2016
Uhrzeit 15.00 Uhr
Von Weiler Land- und Herrenhäusern – Alte Mauern erzählen - neu

Treffpunkt: Läublinpark, Bushaltestelle
Stadtführerin: Michelle Lienin

Michelle Lienin, die selbst in einem der Herrenhäuser aufgewachsen ist, streift an damaligen Land- und Herrenhäusern, verborgenen Gärten und jahrhundertealten Mauern vorbei. Mit Erzählungen und Einblicken in das frühere, alltägliche Leben im Dorfe Weil.

 

Falls nicht anders angegeben:
Führung 5 Euro pro Person
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre kostenlos
Dauer ca. 90 Minuten
Keine Anmeldung erforderlich  

Wichtig:

Die aufgeführten Termine, Treffpunkte und Zeiten können sich ändern. Bitte entnehmen Sie die endgültigen Termine der Tageszeitung oder rufen Sie vorher an unter Telefon 07621/ 704-413

Die StadtführerInnen von Weil am Rhein bieten außerdem folgende
Führungen für Gruppen an:

-
Altweil auf Alemannisch
- Auf den Spuren historischer Künstler in Altweil
- Binzen Busführung durch die Ortsteile (Gebühr o. Bus)
- Der Mann im Mond... oder Altweil bei Nacht
- Die Haltinger Eisenbahnersiedlungen
- Die Weiler Gartenstadt Dreiländerbrücke** – Passerelle des Trois Pays
- Durch den Dreiländergarten
- Filmvorführungen Dieter Zöbelin siehe Homepage
- Frauengeschichte(n)
- Friedhofsführungen
- Friedlinger Geschichten
- Führungen durch die Reben von Altweil, Haltingen, Ötlingen und Binzen
- Führungen für Kinder/ Schüler in Altweil
- Führungen für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer
- Geocaching
- Historische Gasthäuser in Altweil und Haltingen
- Im Schatten der Kriege
- Kirchen in Friedlingen, Weil am Rhein, Haltingen
- Kombinierte Führungen nach Absprache
- Kunst im öffentlichen Raum
- Liebe, Lust und Leidenschaft (2 Std.)
- Mit dem Fahrrad von Hauptstraße 1 bis Grenzstein 0
- Ortsteilführungen in Altweil, Leopoldshöhe, Haltingen, Märkt, Ötlingen*
- Regio-Kunstweg
- Schulführung – die Geschichte der Schule
- Stuhlführungen *, **
- “Und ab durch die Mitte“ – die Leopoldshöhe in Weil am Rhein
- “vis à vis“ – Geschichten über unsere frz. Nachbarn
- Weil am Rhein – die Neue
- Weiler Bahngeschichte
- Weiler Skulpturenweg
- Weiler Weinwegwanderung (3 Std)**
- Wileri, Wilero – und noch viel mehr Fasnacht

* auch in französischer Sprache
** auch in englischer Sprache Falls nicht anders angegeben:

Dauer der Führungen bis 90 Minuten Preis je Gruppe à 25 Personen: 90 Euro In Fremdsprache: 100 Euro

Information und Anmeldung
Unter Tel. 07621 - 79 641 oder E-Mail info@sabine-theil.de bzw. unter den Tel.-Nummern der VHS

VHS Weil am Rhein
Humboldtstraße 5
79576 Weil am Rhein
Telefon: 07621/ 704-413
Internet: www.vhs-weil-am-rhein.de

Haftung:
Für Unfälle und Diebstähle auf dem Hin- und Rückweg, sowie für die Dauer der Veranstaltung übernimmt die VHS keine Haftung.